05.06.2016 Lazy Gardening

Lazy Gardening

"Lazy Gardening" bedeutet wörtlich übersetzt "faules" oder "lässiges Gärtnern". Schöner gesagt entspanntes Gärtnern. Ziel ist, die Arbeit auf ein Minimum zu beschränken und trotzdem maximalen Genuss erzielen. Wie der zu geniessende Garten aussieht, ist dem eigenen Geschmack überlassen. Der erste Schritt in Richtung eines einfach zu handhabenden Gartens besteht in der Auswahl der geeigneten Pflanzen. Die Wahl soll auf robuste, mehrjährige, krankheitsresistente und nicht schädlingsgefährdete Gewächse fallen. Bei Hecken und Gehölzen sollen es Pflanzen sein, die langsam wachsen. Sind diese pflegeleichten Pflanzen dann an geeigneten Standorten plaziert, gibt es nur noch minimalen Pflegeaufwand.
Lazy Gardening hat auch viel mit der eigenen Haltung zu tun. Anfangs kann der eigene Perfektionismus im Weg stehen. Es muss nicht immer das Gewohnte sein, das hinterher zum Erfolg führt.

Fazit: Lazy Gardening ist Denkanstoss, Ideensammlung und Versprechen zugleich.

© 2018 Gander Gartenbau